Humor im Fremdsprachenunterricht

Ohne Humor kein erfolgreicher Unterricht!             

       Humor ist, wenn man trotzdem lacht. (Otto Julius Bierbaum)

Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht. (Sigismund Radecki)

 

Unsere Seite ist offen und kann jederzeit ergänzt werden.

Wer einen Vorschlag hat, meldet sich beim Geschäftsführer Jens-Uwe Schäfer.

Wird Ihr Text aufgenommen, gibt es dafür auch eine finanzielle Anerkennung.  

 

 

 

Für den Anfang

                                                                                                                 

         Modalverben*

Geschichte einer Liebe in Modalverben                                                  

Er fragte demutsvoll in heißem Flehn,

am Maienabend: „Darf ich mit dir gehen?“

Zwei Monde später. Sie will Rosen sehn,

den Sommer grüßen: „Ich will mit dir gehen.“

Es kam der Herbst, Septemberwinde wehn.

„Du willst spazieren? Soll ich mit dir gehen?“

Zum Weihnachtsgang sieht er sie fertig stehn.

„Du willst zur Stadt? Hm, muss ich mit dir gehen?“

                                                           (A. Rehbein)

Im Unterricht

Zuerst still lesen lassen.

Dann vielleicht laut vorlesen.

Das Leseverständnis überprüfen.

Laut vorlesen lassen.

Nacherzählen, vielleicht nachspielen.

 

 

Zweimal über                                                                                                          Präposition*

Am Fahrkartenschalter:

Wollen Sie über Halle oder über Leipzig nach Berlin?

Antwort:

Ist mir egal. Ich fahre über Weihnachten.

 

Die Uhr, die immer vorgeht                                                                           trennbares Verb*

Wo hast du denn deine Armbanduhr gelassen?“
„Ach, die geht immer vor, die ist sicher schon zu Hause.“

                 * So werden Hinweise

            für den Einsatz angezeigt.

Wendungen zu und mit Humor

Charakterisierung einer Person

      jemand

  • hat Humor/keinen Humor
  • ist humorvoll, humorlos
  • verfügt über abwegigen, gesunden, schwarzen, trockenen Humor

 

Negative Äußerungen

  • sich über jemanden lustig machen
  • mit seinem Humor ins Fettnäpfchen treten
  • zur Zielschreibe des Spotts werden
  • etwa lachhaft finden

 

Alltäglichen Scherzkommunikation

  •  Ist das ein Witz?
  • Soll das ein Witz sein?
  • Mach doch keine Witze!
  • Was gibt es da zu lachen?
  • Das war nur ein Spaß.
  • Spaß beiseite!
  • Hier hört der Spaß (aber) auf.
  • Ich habe Sinn für Humor, aber das hat nichts (mehr) mit Humor zu tun.
  • Wer die Lacher auf seiner Seite hat, hat schon gewonnen.
    Wer als humorlos gilt, hat oft verloren.
  • Lachen ist die beste Medizin.

 

Anekdoten                                                                                                   

Eine weise Antwort

Der griechische Philosoph Diogenes wurde einmal nach dem besten Alter zum Heiraten

gefragt. Seine Antwort lautete:
„Wenn man jung ist, ist es zu früh.
Und wenn man alt ist, ist es zu spät.“

 

Ohne Blinddarm kann man leben

Der bekannte Arzt Virchow wird gefragt, ob man tatsächlich ohne Blinddarm leben könne. „Ja, sicher“, entgegnete der Arzt, „die Menschen können das durchaus, aber die Chirurgen nicht.“

 

Von Luft und Liebe leben

Als die Polin Marie Sklodowska in Paris studierte, begegnete sie dem bekannten französischen Wissenschaftler Pierre Curie. Aus der Begegnung erwuchs eine große Liebe, die in eine Hochzeit mündete. Da sie beide wenig Geld hatten, gingen sie mit zwei Fahrrädern auf Hochzeitsreise.
Vor dem Start mussten natürlich die Reifen kräftig aufgepumpt werden. Ein Freund, der die Vorbereitung beobachte, verabschiedete sie mit einem Spruch:

„Na, dann lebt mal schön von Luft und Liebe.“

 

Schlafen denn schon alle?

Die Aufführung läuft schon 10 Minuten, als der verspätete Besucher eintrifft. Der Einlassdienst ist freundlich: „Aber bitte gehen Sie ganz leise hinein.“ Der verspätete Besucher sehr verwundert: „Wieso – schlafen denn schon alle?“

 

Guter Rat von Sigmund Freud

Freud wurde von einem Freund gefragt, ob er seine Freundin heiraten solle oder nicht. „Wenn es um die kleinen Dinge geht,“ antwortete Freud, „sollte man gewissenhaft überlegen, wenn es um die großen Fragen geht, z.B. ob man heiraten soll oder nicht – Kinder in die Welt setzen oder nicht, sollte man nicht lange zögern.“

 

Heiraten oder nicht

Dichter u. Philosoph Herbert Spencer, wurde einmal befragt, ob er es nicht bedauere, nicht geheiratet zu haben. „Aber nein“, entgegnete er, „mich erfreut der Gedanke, dass irgendwo eine Frau lebt, die nun glücklich ist, dass es nicht geschah.“

 

Das Wiedersehen

Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten:

„Sie haben sich gar nicht verändert.“

„Oh!“ sagte Herr K. und erbleichte. (Bertolt Brecht)

 

Definitionen                                                                             

Optimist - Pessimist

Der Optimist sagt:      „Das Glas ist halb voll.“
Der Pessimist sagt:    „Das Glas ist halb leer.“
Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt,

in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können.

(Theodor Fontane)

Ein Optimist ist ein Mensch, der alles halb so schlimm oder doppelt so gut findet.

(Heinz Rühmann)

Der Pessimist beklagt den Riss in der Hose – der Optimist freut sich über den Luftzug. (Edmond Jaloux)

Es kam fast immer schlimmer, als ich es vorausgesagt habe.

Bin ich jetzt ein Pessimist, wie alle behaupten oder nicht in Wirklichkeit ein Optimist?

(Theodor Germer)

Pessimist: Schlimmer geht’s nicht. – Optimist: Doch!

 

 

Berater

Ein Berater ist eine Person, die dir auf deiner eigenen Uhr sagt, wie spät es ist.

Ein Berater ist ein Mensch, der besser bezahlt wird als man selbst, zu dem Zweck,

niemals Zweifel an seiner Inkompetenz aufkommen zu lassen.

Defizit

Ein Defizit ist, was man hat, wenn man weniger hat, als man hätte, wenn man gar nichts hat!

Konferenz

Eine Konferenz ist eine Zusammenkunft, in die viele hineingehen und aus der wenig herauskommt.

Wohlstand

Wohlstand ist, wenn die Leute mehr Uhren haben als Zeit.

Realität

Realität ist eine Illusion, die durch Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

 

Paradoxa                                                                                              Gegensätze

Dunkel war’s, der Mond schien helle,                                             
schneebedeckt die grüne Flur,
als ein Wagen blitzeschnelle,
langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute,
schweigend ins Gespräch vertieft,
Als ein totgeschoss’ner Hase
Auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Und ein blondgelockter Jüngling
mit kohlrabenschwarzem Haar
saß auf einer grünen Kiste,
die rot angestrichen war.

Neben ihm ’ne alte Schrulle,
zählte kaum erst sechzehn Jahr,
in der Hand ’ne Butterstulle,
die mit Schmalz bestrichen war.

 

Es ist paradox,                                                                                                             wenn-Satz

wenn ein Tiefbauarbeiter hoch hinaus will.
wenn ein Glaser nicht durchsieht.

wenn ein Dreher durchdreht.
wenn man auch ohne Schaden klug wird.
wenn ein Schuster Absatzsorgen hat.
wenn ein Referent sprachlos ist.
wenn Kahlköpfige etwas an den Haaren herbeiziehen.
wenn ein entfernter Verwandte einem nahesteht.
wenn in einer Teefabrik Kaffeepausen gemacht werden.
wenn eine Abkürzung sehr lang ist.
wenn man einen Betrunkenen nicht für voll nimmt.
wenn ein Angeklagter sitzen muss, weil er gestanden hat.
wenn ein Mathematiker mit einer Unbekannten nichts anzufangen weiß.
wenn die Jugend das schönste Alter sein soll.
wenn ein Damenfahrrad herrenlos herumsteht.

Und geht denn das?

alkoholfreies Bier                                                                               Wortverbindungen

bittersüß

Doppelhaushälfte

Hassliebe

offenes Geheimnis

stummer Schrei

Wahlpflichtfach

 

Lieber als – Sprüche                                                                           Vergleiche

                                                                     

Lieber reich und gesund als arm und krank.

Lieber frieren als Viren.

Lieber arm dran als Bein ab.

Lieber Feste feiern als feste arbeiten.

Liebe ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Lieber gute Umsätze als schlechte Vorsätze.

Lieber Zahlen raten als Raten zahlen.

Lieber Aktion als Fiktion.

Lieber bis zum Umfallen tanzen als beim Tanzen umfallen.

Lieber eine Brille auf der Nase als ein Dorn im Auge.

Lieber faulenzen als gar nichts tun.

Lieber eine FÜNF in Mathe als gar keine persönliche Note.

Lieber Ringe an den Fingern als Ringe unter den Augen.

Lieber von Picasso gemalt als vom Stress gezeichnet.

Lieber ehrlich und gehasst als verlogen und angepasst.

Lieber Veränderungen vor Ort als Ortsveränderungen.

 

 

Würdest du lieber ….?  
                                                                                                     Konjunktiv mit würde

Würdest du lieber super intelligent oder sehr schön sein?

Würdest du lieber mehr Geld als Zeit haben?

Würdest du lieber reich sein oder 10 Jahre länger leben?

Würdest du lieber ins All fliegen wollen oder mit einem Schiff um die Welt segeln?

Würdest du eher eine erfüllte Karriere wollen oder ein erfülltes Sexleben haben?

Würdest du lieber große Ohren als eine lange Nase haben?

Würdest du lieber arm sein und deinen Traumjob haben oder reich sein und einen Job haben, den du hasst?

Würdest du lieber deine Vorfahren in der Vergangenheit oder deine Nachkommen in der Zukunft treffen?

(Vgl. auch  „Würdest du eher“-Fragen: lustig & ernst - Marcels Wissensblog (sustainabilitymattersdaily.com)

 

Rätsel

                                                                                                          

Eine E-Lok zieht einen Zug in nordwestlicher Richtung.

In welche Richtung zieht der Dampf?                                                                                                         

Die E-Lok erzeugt keinen Dampf.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Beinbruch und einem Einbruch?

Nach einem Beinbruch muss man liegen, nach einem Einbruch, wenn man erwischt wird, muss man sitzen.

Wer lebt von der Hand in den Mund?
                                                                                                                                der Zahnarzt

Wer hört alles und sieht nichts?                                                       das Ohr                                                                                     

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Bäcker und einem Teppich?

Der Bäcker muss früh aufstehen, der Teppich kann liegenbleiben.

 

Was ist schwerer – ein Kilo Gold oder ein Kilo Silber?                  Beides ist gleich schwer.

Was ist der Unterschied zwischen einem Fußgänger und einem Fußballspieler?
                                                                                                          Der Fußgänger muss bei ROT                                                                                                                             stehenbleiben, der Fußballer

muss vom Feld gehen.

 

Welcher Vogel hat keine Flügel, keine Federn und keinen Schnabel?

                                                                                                            der Spaßvogel

 

Wie kann man ein Glas austrinken, ohne es zu berühren?               Man nimmt einen Strohhalm.

 

Welche Kunden kann man nicht bedienen?                                     die Sekunden

 

Was hat Beine, aber keine Arme?                                                    der Stuhl

 

Welches Gewicht will keiner verlieren?                                          das Gleichgewicht

 

 

Weiter mit Scherzfragen

Was hängt an der Wand und gibt jedem die Hand?                                                   das Handtuch

Welcher Abend fängt morgens an?                                                                          der Sonnabend

Welches Brot kann man nicht zum Frühstück essen?                                                das Abendbrot

Wer hört alles und sagt nichts?                                                                                          das Ohr

Welcher Mann wird in der Sonne immer kleiner?                                                  der Schneemann

In welchen Zug passt nur ein Mensch?                                                                       in den Anzug

Welches Spiel kann man nicht spielen?                                                                        das Beispiel

Was trinken Führungskräfte?                                                                                   Leitungswasser

Welche Sprache kann man nicht hören?                                                             die Zeichensprache

Sprichwörter mit Varianten

 

Liebe macht blind

Es heißt immer Liebe macht blind, aber sie macht auch hell- und fernsichtig.

(Theodor Fontane)
                                                                                                    

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.
Wenn zwei für eine Sache streiten, freut sich nicht nur der Dritte.

Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.
Lieber die Taube in der Hand als Spatzen im Hirn. (Volker Braun)

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.
Reden ist Silber, Ausreden sind Gold.

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.
Was ich weiß, macht mich heiß.

Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
Wo eine Villa ist, ist auch ein Weg.

Ohne Fleiß kein Preis.
Trotz Fleiß kein Preis.

Der Klügere gibt nach.       
Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dümmere ist.

Was lange währt, wird endlich gut.
Was lange währt, wird gut. Selten besser. (W. Mocker)

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
Die Äpfel fallen nicht weit vom Birnenbaum.

 

Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: „Sie haben sich gar nicht verändert.“

„Oh!“, sagte Herr K. und erbleichte. (Bertolt Brecht)

Variante 1

Ein Mann, der in seinem Amt nicht viel zu tun hatte, wurde eines Tages aufgefordert:

„Beweisen Sie, dass Sie hier wirklich gebraucht werden.“

            „Oh!“, sagte der Angestellte und erbleichte.

Variante 2

Als Herr Z. nach 33jährigem Verbot erstmals wieder das Land seiner Jugend betrat, empfing ihn eine Abordnung früherer Freunde. Der eine war Professor geworden. Der andere Vorsitzender. Der dritte Minister. Der vierte trug mehr Orden als alle andern.

„Wir sind beauftragt, dich vollkommen zu rehabilitieren!”, sprach der Vorsitzende. „Oh – womit habe ich das verdient?” sprach Herr Z. erbleichend. 

(Aus: Gerhard Zwerenz, Die 12 Antworten des Herrn Z.)

 

 

Unterschiede

Was ist der Unterschied zwischen einem Diplomaten und einer Dame?

Wenn ein Diplomat „ja“ sagt, meint er „vielleicht“. Wenn er „vielleicht“

sagt, meint er „nein“ und wenn er „nein“ sagt, ist er kein Diplomat.
Wenn eine Dame „nein“ sagt, meint sie „vielleicht“, wenn sie „vielleicht“

sagt, meint sie „ja“, und wenn sie „ja“ sagt, ist sie keine Dame.

Was ist der Unterschied zwischen einem Lottospieler und einem Zahnarzt?
            Der Zahnarzt gewinnt bei jeder Ziehung.

Was ist der Unterschied zwischen einem Internisten, einem Chirurgen, einem

Psychiater und einem Pathologen?

Der Internist hat Ahnung, kann aber nichts.
Der Chirurg hat keine Ahnung, kann aber alles.
Der Psychiater hat keine Ahnung, kann nichts, hat aber für alles Verständnis.
Der Pathologe weiß alles, kann alles, kommt aber leider immer zu spät.

 

       

Und unterschätzt mir das Komma nicht!                                               Komma

Der Computer arbeitet, nicht ausschalten.

Computer arbeitet nicht, ausschalten.

Lernende sagen, Lehrer haben es gut.

Lernende, sagen Lehrer, haben es gut.

Er glaubt, dass damit alles besser wird.

Er glaubt das, damit alles besser wird.

Er will sie nicht.

Er will, sie nicht.

 

 

 

Humor im Fremdsprachenunterricht“

in der Reihe „Deutsch als Fremdsprache in der Diskussion“, Band 10,

Frankfurt a. Main: Peter Lang, 2015.

Der Band, herausgegeben von Martin Löschmann, untersucht linguistische, psychologische, interkulturelle und translationswissenschaftliche Aspekte des Humors, um effiziente Einsatzmöglichkeiten im Fremdsprachenunterricht aufzuzeigen. Humor im Fremdsprachenunterricht bzw. im DaZ-Unterricht bewährt sich jenseits von gängigen Methoden. Er trägt zur Schaffung einer heiteren Lernatmosphäre bei, die eine wesentliche Voraussetzung für ein effizientes Lernen ist. In den verschiedenen Beiträgen wird die Rolle des Humors in der Kommunikation und im Sprachunterricht erörtert und es werden lernwirksame Humorarten ausfindig gemacht. Anhand von praktischen Beispielen aus neueren Deutschlehrbüchern, aus der Wortschatzarbeit, beim Umgang mit Fehlern und aus der interkulturellen Kommunikation wird die Rolle des Humors anschaulich gemacht.

Darin auch Beiträge von drei Mitgliedern des Instituts: Dr. Martin Hahn, Dr. Marianne Löschmann, Dr. Martin Löschmann.

 

 

 

 

 

Fortsetzung folgt...